Ich bin Stefan

Wer ich bin...

Ich heiße Stefan, Familienvater und Unternehmer aus Hamburg, ein ganz normaler Typ und bislang nicht sonderlich von der Muse geküsst. Das zeitgleiche Ableben der 3 Kapitäne und der Untergang Rungholts, ließen mich in die Welt des legendäre Atlantis eintauchen. Alles war so real. Also verbrachte ich die nächsten Wochen damit, Bücher mit alten Legenden zu lesen und Dokumentationen mit Fabelwesen zu schauen. Ich unternahm zahlreiche Reisen entlang der wunderbaren Nordseeküste, Insel -und Halligenwelt, zum „Nordfriesland-Museum“ in Husum, Kutschfahrt zur Hallig Südfall und viele andere unvergessliche Orte im „UNESCO Weltkulturerbe Wattenmeer“.

 

Schon seit meiner Kindheit liebe ich den reichen Mythenschatz der Nordsee. Mit Bahnsen´s „Rungholtmuseum“ auf Pellworm verbinde ich noch heute viele schöne Kindheitserinnerungen.

Während meiner Recherchen fand ich heraus, wie sehr der Klimawandel, Naturschutz, das Wattenmeer, Rungholt und die alten Geschichten miteinander in Verbindung stehen.
So entspann sich in meinem Kopf eine Geschichte, die während der letzten Tage des alten und den ersten Tagen des neuen Jahres (Rauhnächte) auf Pellworm spielt und in der viele übersinnliche Wesen der See und der Inseln ein Gastspiel geben.
Kurz darauf brach ich zu der abenteuerlichen Reise auf: EIN EIGENES BUCH ZU SCHREIBEN

Die Jakobskinder haben Ihr Hauptquartier in Husum bezogen, um von dort aus Geschichte(n) zu ENTDECKEN..
Die Entdeckungen werden dort BEWAHRT
Voriger
Nächster